Lüneburg
  Susann Winter
 



Susann hatte keine leichte Kindheit, sie wuchs in einem Kinderheim auf. Trotz allem ist sie eine sehr fröhliche und  lebensbejahende Frau. Sie hat ein gutes Gespür dafür, was in ihrem Umfeld passiert und wie sie ihren Mitmenschen helfen kann, sie hat ein großes Kämpferherz. Durch die Heirat mit Roman wurde ihr Wunschtraum von einer Familie erfüllt. Roman liest ihr jeden Wunsch von den Augen ab und hält alle Sorgen von ihr fern, bestimmt aber auch ihr ganzes Leben. Susann fühlt sich wie in einem goldenen Käfig und dem möchte sie entfliehen. In Merle findet sie eine Freundin fürs Leben, die beiden werden schnell zu besten Freundinnen. Susann kommt nach Lüneburg um den Schulabschluss ihrer Tochter zu feiern. Doch es gibt eine unschöne Überraschung, Romans Mutter stirbt durch eine Embolie.

Susann trifft auf Johanna, die sie für Louise hält, ihre verstorbene Cousine, als dann auch noch in der Zeitung nach Susann gesucht wird und sie das Foto sieht, geht sie ins Rosenhaus und sucht das Gespräch mit Johanna. Diese erzählt ihr Louises Geschichte und die ihres Kindes. Susann ist sehr aufgewühlt, ihr Sohn Lars rät ihr sich testen zu lassen um Johanna helfen zu können und auch vielleicht auch mehr über ihre Familie, die sie nie hatte,  zu erfahren. Roman allerdings verbietet ihr sich testen zu lassen. Sie hört nicht auf Roman und tatsächlich kommt Susann als Spenderin in Frage für Johanna. Leider reagiert sie auf die Hormone allergisch und es kommt nur noch eine Operation in Frage, die Susann machen will.

Susann erhält einen Anhaltspunkt, wer ihr Vater sein könnte. Merle rette für Susann Sachen aus dem Kontorhaus, welches Johanna an Clemens verkauft hat.

Susann erhält durch Herrn Ehlers neue Informationen, die sie auf die Spur ihres Vaters führen könnten. Und sie hat einen Traum das Tee Kontor ihrer Eltern wieder neu zu Eröffnen. Dann bietet ihr Clemens die vorderen Räume an für die er keine Verwendung hat. Susann nimmt sein Angebot gerne an.

Susann erhält von Thomas die E-Mail Adresse ihres möglichen Vaters und sie schreibt ihm eine Mail, Merle hilft ein wenig nach, die beiden haben sich angefreundet. Dann taucht Pete wirklich in Lüneburg auf, die beiden haben keinen so guten Start. Pete verlangt einen Vaterschaftstest, den sie dann auch machen und tatsächlich er ist Susanns Vater. Die beiden versuchen sich besser kennenzulernen.

Susanns Eröffnung ihres Teekontors wird ein Erfolg. Roman möchte so schnell wie möglich mit Susann nach Kapstadt, doch Susann hat es nicht so eilig.

Die beste Freundin von Susanns Mutter Luise kommt Susann besuchen. Sie kann Susann viele Dinge erzählen. Als sie dann Roman sieht, meint sie ihn vor drei Jahren gesehen zu haben er soll Luise besucht haben. Susann fällt aus allen Wolken.
Susann fällt aus allen Wolken und weiß nicht mehr ob sie Roman vertrauen kann.

Susann und Roman wollen nach Kapstadt abfahren, doch dann streiten sie sich und Susann ist nicht mehr bereit einfach so mit Roman zu gehen. Daraufhin verschwindet Roman spurlos. Es sieht so aus als wenn Roman entführt wurde, man verlang 1.000.000 Euro von seiner Familie. Sie kriegen das Geld zusammen, doch dann kommt ein Brief das Roman gar nicht entführt wurde. Es sieht so aus als wenn Roman Selbstmord begangen hat, Susann versucht dies zu akzeptieren und fällt in Clemens Arme, sie küssen sich.

In einer Fernsehaufzeichnung sieht die Familie Roman und kann es einfach nicht glauben. Dann taucht Roman ausgerechnet in dem Moment auf, als Susann und Clemens allen sagen wollen sie sind ein Paar. Susann ist wie vor dem Kopf geschlagen und überreicht Roman die Scheidungspapiere.


Susann und Clemens verlieben sich ineinander und werden ein Paar. Ihre Liebe hält nicht lange, man geht getrennte Wege und Clemens will aus Lüneburg fort. Die beiden finden jedoch wieder zueinander, doch dann findet man einen Toten in der Bootswerkstatt von Clemens und er wird verhaftet.

Susann übernimmt die Pflegschaft für Maxi. Roman verabreicht Susann heimlich ein Medikament und sie bekommt desssen Nebenwirkungen zu spüren.

Susann, Pete und Lars kommen langsam hinter Vincents Machenschaften.

Roman will den Kauf des Hauses nicht rückgängig machen und macht Susann und Clemens das Leben schwer. Roman legt einen Brand im Kontorhaus und es sieht schlimm aus, Susann kann nicht mehr drinnen verkaufen sondern nutzt die Teebox. Susann wird von Meinhardt bedroht, er will an das Rubingrundstück. Am Ende wird alles gut und Susann geht zusammen mit Clemens nach Vietnam.


 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=