Lüneburg
  Interview Peter Foyse
 

Seit dem 18. Januar 2012, der Folge 1186 spielt Peter Foyse in der 7. und 8. Staffel der Roten Rosen die männliche Rolle des Lars Winter.

Lars ist ein liebenswürdiger, temperamentvoller und Ideenreicher Junger Mann. Er ist ein echter Kumpel, für seine Familie und Freunde immer da und hat ein offenes Ohr für sie.

Lars tritt in die Fußstapfen seines Vaters in der Firma, was nicht immer einfach ist, denn gegen ihn intrigieren Bente und Vincent. So wurde er auch zum Opfer einer schlimmen Intrige und wurde in einen Unfall auf der Baustelle verwickelt. Lars wurde verletzt, sein Schicksal und seine Zukunft sind noch ungewiss. In Jule verliebt er sich und die beiden werden ein Paar, doch kurz darauf trennt er sich schon wieder von ihr. Ob die beiden wieder zueinander finden und Lars offen mit seiner Krankheit umgeht steht noch in den Sternen.


Wie war ihr erster Drehtag und wie haben sie sich an dessen Ende gefühlt?
Gab es etwas das ihnen noch lange in Erinnerung bleiben wird?


Peter Foyse: Der erste Drehtag war super. Das gesamte Team ist toll und hat mich sehr herzlich aufgenommen und am Ende des Tages habe ich mich schon sehr auf alle weiteren Tage gefreut.

Empfinden Sie einen großen Unterschied zwischen dem Format "Telenovela" und dem, was Sie bisher gedreht haben? Fällt es Ihnen schwer, die doch recht umfangreichen Texte zu lernen und nach welcher Methode gehen Sie vor?

Peter Foyse: Bei Telenovela geht alles sehr schnell, da bleibt nicht viel Zeit. Das heißt man sollte immer versuchen gut vorbereitet und guter Laune zu sein, das hilft.

Was haben sie mit ihrer Rolle gemeinsam, was unterscheidet sie?

Peter Foyse: Lars ist ziemlich bodenständig und versucht es den Menschen um ihn immer Recht zu machen und ihnen zu helfen. Er will gut und erfolgreich sein; ich denke das will jeder Mensch irgendwie. Der größte Unterschied zwischen mir und Lars ist sicherlich sein Schicksal.

Was mögen sie an ihrer Rolle und was eher weniger?

Peter Foyse: Ich mag, dass Lars meistens positiv ist und sich nicht unterkriegen lässt. Auch wenn es mal den Anschein hat.

Was würden sie ihrer Rolle gerne sagen und mit auf dem Weg geben?

Peter Foyse: Bleib so wie du bist Lars!!!

Was war ihr bisheriges schönstes Erlebnis mit den Roten Rosen?

Peter Foyse: Der 1. Drehtag, die Weihnachtsfeier

Haben Sie während ihrer bisherigen Lüneburger Zeit erlebt, dass es Menschen gibt, die Rolle und Darsteller (also Fiktion und Realität) nicht wirklich auseinanderhalten können und sie wegen ihres Verhaltens in der Rolle persönlich kritisiert oder gelobt haben?

Peter Foyse: Ja kommt schon mal vor! Aber das kann man ihnen auch nicht übel nehmen, sie kennen ja nur Lars!!!

Was ist ihr Lieblingsplatz in Lüneburg?

Peter Foyse: Der Stint ! Am Sommerabend!

Nennen sie eine beachtenswerte Person aus dem 20. Jahrhundert

Peter Foyse: Christopher Waltz. Den ich schon als Kind bei Kommissar Rex gesehen habe und toll fand! Und der bei ´´Inglourious Bastards´´ grandios war!

Welche Jahreszeit haben sie am liebsten und was gefällt ihnen an ihr am meisten?

Peter Foyse: Alle. Ich liebe es wenn es warm ist im Sommer am Strand, am See… Der Herbst ist auch toll und der Winter ist für mich als Münchner eine tolle Jahreszeit in den Bergen.

Was ist ihr liebstes Hobby, haben sie im Moment Zeit dafür?

Peter Foyse: Ich habe schon verschiedenste Hobbys gehabt. Hier in Lüneburg hab ich angefangen zu Boxen! Das ist wirklich super. Ansonsten Fitness-Studio.

Welche drei Dinge würden sie mit auf eine einsame Insel nehmen

Peter Foyse: 1. Auf jeden Fall ein Kajak

2. Was zu Essen

3. Eine Fee, die mir Wünsche erfüllt.

Bei welchem Prominenten würden sie zum Autogrammjäger werden?

Peter Foyse: Johnny Depp.

Was ist ihre Lieblingssendung?

Peter Foyse: Das ändert sich fast täglich! Momentan gefällt mir die Sendung ,,Sherlock´´ (BBC)- ARD.

Wer war in ihrer Jugend ihr Held und warum?

Peter Foyse: Spieler des FCB, weil ich danach selber Fußball gespielt habe und Profi werden wollte! Aber das war dann doch ein Traum.

Spielen sie ein Instrument? Wenn nicht, welches hätten sie gerne beherrscht?

Peter Foyse: Ich habe mal Klavier gespielt, aber die Begabung dafür hatten eher andere!

Von welchem Son möchten sie morgens geweckt werden?

Peter Foyse: Unterschiedlich! Aber auch gerne klassische Musik!

Erzählen sie von ihrem größten Erfolg…

Peter Foyse: Ich bin doch erst 27. Ich hoffe da kommen noch einige!!!

Was steht ganz oben auf der Lister, der Dinge, die si in ihrem Leben noch erledigen möchten?

Peter Foyse: Die Welt sehen! Ich denke da sollte man sich Zeit für nehmen!

Die Ausübung welchen Berufes könnten sie sich gar nicht für sich vorstellen?

 

Peter Foyse: Keinen Beruf wo ich alleine und ohne Kollegen stupide vor mich hin arbeite!

 

 

 

 

 

 

 



 


 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=