Lüneburg
  Robin
 
Robin ist ein junger Mann, voller Zorn, aber trotzdem auf der Suche nach Liebe und Anerkennung. Robin hat eine schwere Kindheit hinter sich gebracht, er wurde gleich nach der Geburt zur Adoption freigegeben und kam zu Pflegeeltern. Sein weiterer Weg führte ihn ins Heim und schließlich in den Jugendstrafvollzug. Robin hört von Sönkes Resozialisierungsprojekt und wird durch Tricks genommen. Er bekommt eine Lehrstelle im Hotel Drei Könige.

In Ariane findet er eine Freundin und auch die Nacht verbringen sie zusammen, doch dann fühlt sich Robin von Ariane verraten und macht wieder dicht.

Robin steht plötzlich vor seiner Mutter Claudia die ihn zur Adoption freigab, sie ist gerade nicht sehr freundlich zu ihm und wirkt herablassend da verliert Robin die Fassung und wird handgreiflich, Sönke kommt gerade rechtzeitig dazwischen. Robin entschuldigt sich bei Claudia nach langen zögern und kriegt seine letzte Chance von Sönke.

Robin zieht zu Torben in die Wohnung. Robin und Ariane
nähern sich wieder an, die beiden werden ein Paar und Ariane tut Robin gut. Robin hat mit Claudia zu kämpfen, sie ist seine Mutter und leider überhaupt nicht erfreut das er jetzt in ihr Leben getreten ist, sie möchte unter keinen Umständen das Sönke etwas mitbekommt.

Robin nähert sich Sönke seinem Bruder und Jan der sein Vater ist an, nur das Verhältnis zu Claudia ist nach wie vor sehr schwierig.

Robin nimmt ein Jobangebot in England an als ,,Rennfahrer´´ und verlässt Lüneburg.


 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=